MOVIE STAR DOLBY 3D DIGITAL CINEMA

Tauchen Sie ein, in ein noch nie dagewesenes Kinoerlebnis, und erleben Sie das Erlebnis Filme neu.

So funktioniert 3D im Kino:

Jedes unserer beiden Augen sieht die Welt aus einem etwas anderen Blickwinkel. Aus diesen beiden Bildeindrücken erzeugt unser Gehirn ein gemeinsames Bild mit Tiefenwirkung. Wir erkennen, was näher und was weiter entfernt ist.
3D-Filme werden mit zwei parallel laufenden Kameras gedreht, die - wie unsere Augen - einige Zentimeter auseinander liegen. Jede Kamera nimmt also eine etwas andere Perspektive auf.
Bei der Projektion werden die Bilder für das rechte und das linke Auge getrennt auf die Bildwand übertragen - entweder gleichzeitig mit zwei Film- oder Videoprojektoren oder in rascher Abfolge nacheinander mit einem geeigneten D-Cinema-Projektor. Spezielle 3D-Brillen sorgen dafür, dass das rechte Auge jedes Zuschauers nur das „rechte“ Bild, das linke Auge nur das „linke“ Bild wahrnehmen kann. Das Gehirn interpretiert diese beiden leicht voneinander abweichenden, getrennten Bilder als räumliche Darstellung, und schon erscheint das Geschehen auf der Bildwand greifbar real – der 3D-Effekt ist perfekt.

3D durch Farbverschiebung: Dolby Digital 3D
Beim Dolby-System wird ein rotierendes Farbfilter-Rad in den Strahlengang des Projektors integriert, welche die Lage der Wellen für die RGB-Primärfarben für das rechte und linke Bild minimal gegeneinander verschiebt. Die entsprechenden passiven 3D-Brillen sind mit Filtergläsern ausgestattet, die exakt auf diese Verschiebung abgestimmt sind, so dass jedes Auge nur eines der beiden Bilder wahrnehmen kann.

 

3D ist nicht gleich 3D!

Grundlegend werden 3 verschiedene 3D-Systeme für Kinos hergestellt. Dabei sind nicht nur die Brillen jeweils unterschiedlich und nicht kompatibel, sondern auch die Qualität! Im Gegensatz zu den anderen Kinos in unserer Umgebung wird das Movie Star Digital Cinema und damit auch das Digitale 3D-Kino durch das hochwertigste System, das der Firma DOLBY LABORATORIES, ausgestattet.

Vorteile gegenüber anderen 3D Systemen:

  • keine Silberleinwand erforderlich (kein extremer Lichtabfall an den Seiten)
  • Optimale 3D Effekte auch bei starker Neigung des Kopfes
  • auch für Brillenträger sehr gut geeignet
  • Keine Kopfschmerzen bei längeren 3D Filmen
  • Bessere Tiefenschärfe und Farbbrillanz
  • Wiederverwendbare Brillen (der Umwelt zuliebe)

Keine Batterien/Elektronik in den Brillen (leichtere Brillen & kein Ausfall durch leere Batterien)

Btte beachte...
...dass die Brillen unseres Systemes relativ teuer sind. Bitte gebe diese nach der Vorstellung wieder unserem Personal. Sie werden professionell gereinigt und desinfiziert und stehen dann für die nächste Vorstellung wieder zur Verfügung.

zurück