Das Kino Movie Star befindet sich in einem Gebäude, das bereits im 19. Jahrhundert durch Graf von Putlitz dür die Pferde seiner Dragoner erbaut wurde.

Die denkmalgeschützte Reithalle befand sich nach jahrelanger Nutzung durch die Sowjets als Werkstatt und Garage für die Panzerfahrzeuge in einem schlechten Bauzustand. Die Dachkonstruktion war teilweise einsturzgefährdet bzw. bereits eingestürzt und der Einbau der Garagentore hatte die Gliederung der Fassade zerstört.

Die Gebäudehülle wurde bei dem Umbau zum Kino Movie Star insgesamt erhalten. Im Inneren fand jedoch ein kompletter Ausbau in massiver Bauweise statt, wodurch auch der Grundriss neu gestaltet wurde. Die Dachkonstruktion wurde saniert, Fensteröffnungen und Fassade bekamen ihr ursprüngliches Maß und Gestaltung.

So entstanden 3 Kinosäle mit insgesamt 467 Sitzplätzen, sowie einem Foyer mit Galerie.

Die Fertigstellung erfolgte im Oktober 2000.